Werbung

Stray – Ein Katzen-Abenteuer in einer neonbeleuchteten Cyberstadt

Stray
Stray soll Anfang 2022 auf PC und Playstation erscheinen.

Stray ist das neue Spiel des 2016 gegründeten Spieleentwicklers BlueTwelve Studio aus Südfrankreich. Das kleine Team, das in der Vergangenheit unter anderem für Ubisoft arbeitete, verfolgt mit Stray erstmals ein eigenes, unabhängiges Projekt. Ursprünglich unter den Namen HK_Project gestartet war mit Annapurna Interactive schnell ein Publisher mit an Bord, nachdem das Entwicklerteam 2016 erste Aufnahmen aus dem Spiel zeigte.

Offiziell angekündigt wurde Stray dann erstmals im Juni 2020 im Rahmen des Future Gaming Events von Playstation. Es soll auf Steam für den PC sowie für PS4 und PS5 im Playstation Store erscheinen. Nachdem das Spiel Anfang des Jahres verfrüht für Oktober 2021 angekündigt wurde, hat Annapurna Interactive im Juli 2021 einen neuen Gameplay Trailer veröffentlicht, der nun „Anfang 2022“ als Veröffentlichungsfenster für den Release von Stray enthüllt.

YouTube video

Was ist Stray für ein Spiel?

Stray ist ein Third-Person-Katzenabenteuerspiel, das auf der Unreal Engine 4 basiert, Open-World-, Plattforming und Puzzle-Elemente verwendet und seinen Fokus auf Atmosphäre und Erkundung legt. Im Spiel schlüpft man in die Rolle einer streunenden Katze, die sich plötzlich ganz alleine in einer von Robotern bewohnten Cyberstadt wiederfindet. Verloren, allein und von der Familie getrennt muss sie ein uraltes Rätsel entwirren, um der längst vergessenen Stadt zu entkommen und zu ihrer Familie zurückzukehren.

Für die detailreichen, neonbeleuchteten Gassen und den düsteren Untergrund der zerfallenden Cyberstadt ließ sich das Entwicklerteam stark von HongKongs mittlerweile abgerissenem Stadtteil Kowloon Walled City inspirieren.

Ein Abenteuer aus der Perspektive einer Katze

Im Spiel sieht man die Welt mit den Augen eines Streuners und muss auf spielerische Weise mit seinem Umfeld und den seltsamen Bewohnern der Stadt interagieren. Bei dem Versuch einen Ausweg aus der Stadt zu finden, freundet sich die Katze mit einer kleinen fliegenden Drohne namens B12 an und findet in dieser einen treuen Begleiter.

Die Entwickler beschreiben das Gameplay von Stray wie folgt:

Sei verstohlen, flink, albern und manchmal sogar so lästig wie nur möglich gegenüber den seltsamen Bewohnern dieser fremdartigen Welt. Durchstreife die Gegend, verteidige dich gegen unvorhersehbare Bedrohungen und löse die Rätsel dieses unwirtlichen Ortes, in dem nur unscheinbare Droiden und gefährliche Kreaturen leben.

Stray ist ein extrem vielversprechender Titel, der vermutlich nicht nur bei Katzenbesitzern ganz oben auf der Wunschliste der 2022 erscheinenden Spiele steht! Hier noch der Teaser Trailer, der für viel Begeisterung sorgte!

YouTube video
Werbung
Ähnliche Beiträge auf Netzpanorama