Werbung

The Games That Weren’t – Bitmap Books zeigt auf 644 Seiten vergessene Videospiele

The Games That Weren't
The Games That Weren't

Die Videospielindustrie kann mittlerweile auf eine mehr als 40-jährige Geschichte zurückblicken und ist mit einem Jahresumsatz (Stand 2019) von 85,4 Milliarden US-Dollar größer als die Filmindustrie (42,2 Milliarden US-Dollar) und die Musikindustrie (20,2 Mrd. US-Dollar) zusammen. Für 2023 werden bereits Umsätze in Höhe von rund 97 Milliarden US-Dollar vorausgesagt.

Heutzutage haben wir die Qual der Wahl, wenn es darum geht, uns unser nächstes Videospiel auszusuchen. Die Auswahl an Games wird in schwindelerregendem Tempo von Tag zu Tag größer. Im Laufe der Videospielgeschichte haben es jedoch auch zahlreiche, vielversprechende Spiele niemals geschafft offiziell das Licht der Welt zu erblicken. Diesen Spielen wurde bereits vor dem Release der Stecker gezogen und die Entwicklung aus unterschiedlichsten Gründen eingestellt.

The Games That Weren’t von Frank Gasking erscheint im britischen Bitmap Books Verlag

The Games That Weren’t von Frank Gasking

Der britische Autor Frank Gasking, der auf seiner Webseite bereits seit Jahren unveröffentlichte Spiele und Prototypen dokumentiert, bringt nun in Zusammenarbeit mit dem auf hochwertige Gamer-Lektüre spezialisierten, britischen Bitmap Books Verlag ein Buch mit dem Titel “The Games That Weren’t” heraus. Auf knapp 650 Seiten präsentiert Gasking mit farbigen Bildern die Geschichten von über 80 Spielen aus den Jahren 1975 bis 2015, die es alle nicht bis zum offiziellen Release geschafft haben.

Dabei deckt er zahlreiche Systeme vom Atari 2600 bis zur Sony Playstation 4 ab und lieferte viele exklusive Inhalte. Gasking zeigt enorm viele Assets und Screenshots und lässt auch die Entwickler zahlreicher unveröffentlichter Spiele zu Wort kommen, die in Interviews teilweise zum ersten Mal ihre unerzählten Geschichten und Erinnerungen mit dem Leser teilen.

Bildquelle: Bitmap Books

The Games That Weren’t ist mit seinen 644 Seiten das größte Buch, das der Bitmap Books Verlag je geschaffen hat. Das Sammelsurium unveröffentlichter Spiele kommt mit lithographisch gedruckten Abbildungen auf Hochglanzpapier daher, hat ein stabiles Hardcover mit genähtem Einband und ein farbiges Lesezeichen. Ein hochwertiges Nachschlagewerk, das besonders Fans von Retrogames ansprechen dürfte!

Nachdem es bereits für ein paar Vorbesteller verfügbar war, steht das Buch nun seit dem 1. September offiziell im Store von Bitmap Books und kostet etwas mehr als 33 Euro. Für den Versand nach Deutschland kommen noch einmal knapp 7 Euro Versandkosten dazu. Käufer erhalten das Buch zusätzlich zur physischen Version auch noch als PDF-Dokument.

Ähnliche Beiträge auf Netzpanorama