NETZPANORAMA

Half-Life: Alyx – Valves neues VR Spiel erscheint im März 2020

Half-Life lebt noch! Half-Life: Alyx erscheint im März 2020 exklusiv für SteamVR kompatible VR-Headsets für den PC

12 Jahre nach Half-Life 2 hat Valve vor kurzem die Fortsetzung seiner berühmten Ego-Shooter-Reihe angekündigt. Mittlerweile werden wohl wirklich nur noch hartgesottene Fans daran geglaubt haben, dass es mit Half-Life noch einmal weitergehen wird. Wer allerdings auf Half-Life 3 hofft, muss erst einmal auf die Euphoriebremse treten. Half-Life: Alyx ist der Name des neuen Ablegers, der natürlich im gleichen Universum angesiedelt ist, aber eben nicht die lang ersehnte 3. Episode ist. Obendrein wird Half-Life: Alyx ein reiner VR Titel sein, nix mit Maus und Tastatur.

Half-Life: Alyx

Story und Gameplay von Half-Life: Alyx

Inhaltlich ist die Story laut Enwicklern zwischen den Ereignissen von Half-Life 1 und Half-Life 2 angesiedelt. Damit wird also die Zeitspanne behandelt, bevor Gordon Freeman in Half-Life 2 aus der Stasis erwacht. Valve selbst beschreibt sein neues Spiel wie folgt:

“Zeitlich zwischen den Ereignissen von Half-Life und Half-Life 2 gelegen, handelt die Geschichte von einem unmöglichen Kampf gegen außerirdische Eroberer – die Combine. Sie sind Alyx Vance – die einzige Hoffnung für das Überleben der Menschheit. Seit dem Black-Mesa-Vorfall hat die Combine ihre Vorherrschaft über den Planeten noch weiter ausgebaut und pfercht die verbliebene Bevölkerung in Städte ein. Unter ihnen befinden sich zwei der größten Wissenschaftler der Erde: Ihr Vater, Dr. Eli Vance und Sie. Als Gründer des aufkeimenden Widerstands haben Sie Ihre wissenschaftlichen Aktivitäten heimlich fortgeführt – wichtige Forschungen und die Herstellung wertvoller Werkzeuge für die wenigen Menschen, die es wagen, sich der Combine zu widersetzen. Mit jedem Tag, der vergeht, lernen Sie mehr über Ihren Feind und seine Schwächen.”

Half-Life: Alyx ist seit 2016 in Entwicklung und am Spiel haben neben vielen alten Hasen und zahlreichen Neueinsteigern auch einige der Entwickler des Abenteuers Firewatch mitgewirkt. Valve hatte deren Studio Campo Santo im Frühjahr 2018 aufgekauft. Alyx soll sich für die Spieler nach Half-Life anfühlen, dazu setzt das Spiel auf Mischung aus Erkundung, Auseinandersetzungen mit Feinden und Rätseln, von denen viele physikbasiert sein sollen. Mit einer Spielzeit von rund 15 Stunden soll Alyx dabei in etwa auf einem Level mit Half-Life 2 liegen.


Half-Life: Alyx – Exklusiv für SteamVR kompatible VR-Headsets

Insider berichten schon länger davon, dass bei Valve die Arbeit an Virtual Reality (VR) im Fokus steht. Alyx soll daher mit jedem SteamVR-kompatiblen Headset spielbar sein, inklusive Oculus Rift/Quest, HTC Vive und den Windows Mixed Reality Geräten. Spieler die Valve’s hauseigenes Index VR-System besitzen, bekommen das Spiel kostenlos. Alle anderen können es derzeit für 44,99€ (bald 49,99€) vorbestellen.

Laut Entwicklern lässt sich Alyx mit VR Controller und Headset deutlich intuitiver spielen und ermöglicht viele Interaktionsmöglichkeiten und andere Dinge, die mit Maus und Tastatur so einfach nicht möglich wären. Also alles für das Spielerlebnis! Das Alyx damit auch gleichzeitig die Verkäufe des eigenen VR-Headsets ordentlich ankurbelt, ist da nur ein netter Nebeneffekt. Schon an den ersten Screenshots sieht man, Half-Life: Alyx sieht wirklich fantastisch aus. Als Grafik-Grundgerüst dafür dient die Source-2-Engine. Valves Leveleditor „Hammer“ wurde mit allen VR-Gameplay-Werkzeugen und -Komponenten aktualisiert und soll der Community künftig ermöglichen, auch eigene Level zu erstellen. Valve hofft also darauf, dass sich rund um Half-Life: Alyx eine ähnlich engagierte Modding-Szene bildet, wie es bei den beiden Vorgängern der Fall ist.

Können wir in Zukunft noch mehr Half-Life erwarten?

Gegenüber The Verge bestätigte Valve-Mitarbeiter David Speyrer,  dass die Menschen bei Valve sich nach so langer Zeit unbedingt wieder dem Half-Life Universum zuwenden wollten und sie es sich durchaus vorstellen könnten auch in Zukunft damit weiterzumachen, wenn die Reaktionen auf Half-Life: Alyx entsprechend positiv ausfallen. Alyx ist also erstmal als ein Zwischenschritt einzuordnen um die bisherige Story von Half-Life richtig zu erzählen. Ein Half-Life 3 ist damit natürlich nicht bestätigt, aber die Chancen steigen definitiv wieder.

Ein guter Impuls für die VR-Szene

Natürlich ist es irgendwo schade, dass das Spiel wirklich nur VR Only ist, denn laut der letzten Steam Hardwareumfrage besitzt nur ein klitzekleiner Bruchteil der Steam-Nutzer das entsprechende VR-Equipment. Mich selbst hat VR-Gaming bislang auch noch nicht eingefangen, aber das kann sich zweifellos irgendwann ändern. Von außen betrachtet steckt VR-Gaming, gemessen an seinem Potenzial, immer noch in den Kinderschuhen. Half-Life: Alyx könnte für VR ein durchaus bedeutender und nötiger Evolutionsschritt auf dem Weg ins Teenager-Alter werden. Abschließend noch der Trailer! Viel Spaß!

Letzte Aktualisierung der Daten am 6.12.2019 | Links zu Amazon sind Affiliate Links | Bildquelle: Amazon Product Advertising API


Piet

Selbständiger Webworker ★ Musik- & Serienjunkie ★ Gamer mit einem 🧡 für Indiegames + Pixelart! ★ Bart- & Basecap-Träger ★ Hat früher täglich gebloggt